Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Laichingen: Fahranfängerin geriet in den Gegenverkehr
Feuerwehr Spreizer
Symbolfoto: Mario Obeser

Laichingen: Fahranfängerin geriet in den Gegenverkehr

Bei einem Unfall wurden am Montagmorgen bei Laichingen drei Menschen verletzt. Zwei davon wurden eingeklemmt und verletzten sich schwer.
Gegen 07.45 Uhr fuhr eine 18-Jährige mit einem Audi von Laichingen Richtung Hohenstadt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet sie am Ende einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Im gleichen Moment kam ihr ein 34-jähriger Volvo-Fahrer entgegen. Beifahrer war ein 45-Jähriger. Beim Zusammenstoß schleuderte der Volvo von der Fahrbahn und prallte frontal gegen einen Baum. Beide Insassen wurden eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Verletzten aus ihrem Fahrzeug. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der Audi der 18-Jährigen schleuderte in eine Grünfläche. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Etwa zweieinhalb Stunden dauerte die Vollsperrung. Mitarbeiter der Straßenmeisterei hatten sie eingerichtet. Der Schaden am Audi beträgt etwa 5.000 Euro, der am Volvo etwa 14.000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Beamte des Verkehrskommissariats Mühlhausen übernahmen die Unfallaufnahme.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden

Eine Leichtverletzte und rund 35.000 Euro Gesamtschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 17.10.2018 bei Gerstetten. Der Fahrer eines BMW war gegen 12.45 Uhr von ...

Windunfall -Urheber-Maren

Wildunfälle haben Hochsaison – Informationen zur Vermeidung

Wie jedes Jahr im Herbst und Winter haben Wildunfälle in der kommenden Zeit Hochsaison. Die Polizei gibt Tipps. Im Jahr 2017 ereigneten sich im Schutzbereich ...