Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Kein Kavaliersdelikt: Mehrere Unfallfluchten im Raum Krumbach
Blaulicht Polizei Blaulichtbalken Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Kein Kavaliersdelikt: Mehrere Unfallfluchten im Raum Krumbach

Am 24.09.2018 meldeten sich mehrere Fahrzeugbesitzer bei der Polizei Krumbach, deren Fahrzeuge beschädigt worden sind und die Verursacher sich unerlaubt vom Unfallort entfernten.

Gegen 07.50 Uhr kam auf der Staatsstraße bei Langenhaslach ein weißer Lkw über die Fahrbahnmitte und streifte einen entgegen kommenden Pkw. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Eine 23-jährige Frau stellte ihren Pkw gestern gegen 08.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Brühlstraße ab. Als sie gegen 11.00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie am Heck einen frischen Schaden fest (etwa 500 Euro).

Auf dem Parkplatz des Seniorenzentrums in der Rotkreuzstraße beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw gestern in der Zeit von 05.45 Uhr bis 14.30 Uhr. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Im Verlauf der letzten Tage fuhr ein Pkw-Fahrer gegen einen Parkpfosten auf dem Gelände des Freibades an der Raunauer Straße und hinterließ einen Schaden von ca. 200 Euro.

Die Polizeiinspektion Krumbach möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es sich beim Unerlaubten Entfernen vom Unfallort um kein Kavaliersdelikt handelt und die Folgen gravierend sind. Neben einer Geldstrafe, Punkten, Fahrverbot oder Führerscheinentzug gibt es Ärger mit der Versicherung.

Das geforderte Verhalten nach einem Verkehrsunfall führt häufig zur Verunsicherung, z.B. wenn nicht alle Beteiligten am Unfallort anwesend sind, weil etwa ein geparktes Fahrzeug angefahren wurde.

Zunächst besteht eine Wartepflicht, abhängig von Zeit, Ort und Schadenshöhe; Sie könnten Sie sich strafbar machen, wenn Sie nur einen Zettel hinterlassen und sogleich weiterfahren würden. Hat sich innerhalb der Wartefrist niemand gemeldet, ist unverzüglich der Berechtigte von dem Schadensereignis zu verständigen, ersatzweise kann die Unfallmeldung auch bei der Polizei abgegeben werden. Dazu notieren Sie sich das Kennzeichen, die Marke, Typ und Farbe, sowie Standort des beschädigten Fahrzeuges.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Polizei

Zeugen zu Verkehrsunfall in Neu-Ulm gesucht

Gestern Mittag, am 19.09.2019, kurz nach 12.00 Uhr, ereignete sich in Neu-Ulm, auf der Kammerkrummenstraße / Höhe Lessingstraße ein Verkehrsunfall. Ein weißer Kleintransporter mit Planenaufbau ...

Feuerwehr Rettungsschere

Untermeitingen/B17: Fahrer bei Verkehrsunfall eingeklemmt

Am 19.09.2019 ereignete sich gegen 20.20 Uhr auf der bundesautobahnähnlich ausgebauten B17, etwa 600m nach der Auffahrt Klosterlechfeld in Fahrtrichtung Augsburg, ein Unfall mit Verletzten. ...