Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Laichingen/A7: Wohnmobil prallt Pkw ins Heck
Polizeifahrzeug Blau BW
Symbolfoto: Mario Obeser

Laichingen/A7: Wohnmobil prallt Pkw ins Heck

Vier Verletzte forderte am Mittwoch, 03.10.2018, ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 bei Laichingen.
Ein 52-Jähriger war gegen 11.25 Uhr mit seinem Wohnmobil in Richtung München unterwegs. Zwischen der Behelfsausfahrt Hohenstadt und Merklingen stockte der Verkehr. Auf der linken Spur stand eine 21-Jährige mit ihrem Golf. Dies bemerkte der Fahrer des Wohnmobils zu spät und fuhr auf. Der Golf wurde durch die große Wucht auf einen Audi geschoben.

Alle vier Insassen im Golf wurden verletzt. Die drei Mitfahrer im Alter zwischen 13 und 48 Jahren schwer, die Fahrerin leicht. Sanitäter brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Rettungshubschrauber, zwei Notärzte, Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren am Unfallort.

Das Wohnmobil und der Golf waren nicht mehr fahrbereit. Auch der Audi wurde beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 25.000 Euro. Die Autobahn war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa zehn Kilometern.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Unfallflucht, Bsaktuell, Nachrichten, Schwaben Aktuell, Zeugen Unfallflucht gesucht

Zwei Unfallfluchten bei Ichenhausen und in Günzburg

Bei zwei Unfällen, in Günzburg und bei Kissendorf, machten sich die Verursacher am 22.02.2019 aus dem Staub. Am Freitagvormittag, gegen 11.40 Uhr, parkte am Günzburger ...

Rettungswagen BRK

Holzheim: Übersehene Autofahrerin bei Unfall verletzt

Am Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, kam es in Holzheim, an der Kreuzung Hauptstraße und Steinheimer Straße, zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Ein 60-jähriger Mann aus ...