Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Polizei kassiert nach Unfall den Führerschein
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Polizei kassiert nach Unfall den Führerschein

Die Vorfahrt hat ein Betrunkener am Samstagvormittag, 13.10.2018, am Blaubeurer Ring in Ulm missachtet.
Gegen 09.00 Uhr fuhr der 23-Jährige mit seinem Opel vom Hindenburgring in den Blaubeurer Ring ein. Dort übersah er einen 71-Jährigen. Dieser fuhr auf der inneren Spur des Kreisverkehrs und wollte diesen in Richtung Ludwig-Erhard-Brücke verlassen. Es kam zum Zusammenstoß. Danach fuhr der junge Unfallverursacher über eine Begrünung und kollidierte mit einem Verkehrszeichen.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Ulm-Mitte schnell fest, dass der Opelfahrer eine Alkoholfahne hatte. Ein Test ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein an die Polizisten übergeben. Außerdem muss er sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

Anzeige