Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Pkw beginnt auf der B28 bei Senden zu brennen
Feuerwehrfahrzeug mit Blitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Pkw beginnt auf der B28 bei Senden zu brennen

Heute Morgen, gegen 08.45 Uhr wurde der Polizei ein Fahrzeugbrand auf der B 28 bei Senden gemeldet. Entsprechende Einsatzkräfte wurden alarmiert.
Der Fahrer eines Transporters war in Fahrtrichtung Hittistetten unterwegs. Als der Fahrer Rauch im Fahrzeug bemerkte, hielt er sein Fahrzeug an und brachte sich in Sicherheit. Er wurde nicht verletzt. Das Feuer breitete sich im Motorraum und im Führerhaus aus. Dieser Bereich brannte komplett aus.

Die Feuerwehr Senden war mit 18 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Fahrzeugbrand.

Während der Löscharbeiten war die B 28 in beiden Richtungen kurzfristig gesperrt. Anschließend kam es noch zu Behinderungen in Fahrtrichtung Hittistetten. Die teilweise Sperrung wurde nach einer Stunde wieder aufgehoben.

Die Autobahnpolizei Günzburg schätzt die Schadenssumme inklusive Ladung auf rund 30.000 Euro. Die Brandursache konnte nicht bestimmt werden, es wird aber von einem technischen Defekt ausgegangen.

Anzeige
x

Check Also

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Neu-Ulm: Polizei kontrolliert weiter öffentliche Plätze

Die Polizei führte im Rahmen ‚Sichere Innenstadt Neu-Ulm‘ wiederholt Kontrollen von öffentlichen Plätzen durch. Auch künftig wird es solche Kontrollen geben. Im Rahmen mehrerer Kontrollen ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Krumbach: Auffahrunfall unter Leitkrafträdern

Am Montag, 24.06.2019, 07.30 Uhr, ereignete sich in der Talstraße in Krumbach ein Auffahrunfall zwischen zwei Leichtkrafträdern. Ein 17-Jähriger befuhr mit seinem Zweirad die Talstraße ...