Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden
Notarzt NEF Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden

Eine Leichtverletzte und rund 35.000 Euro Gesamtschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 17.10.2018 bei Gerstetten.
Der Fahrer eines BMW war gegen 12.45 Uhr von Gerstetten kommend in Richtung B466/Sontheimer Wirtshäusle unterwegs. Als der 60-Jährige zwei vorausfahrende Fahrzeuge überholen wollte, kam es zum Unfall. Der BMW hatte den vor ihm fahrenden Mercedes Sprinter überholt, als die Fahrerin des vorderen Fahrzeugs nach links in einen befestigten Feldweg abbiegen wollte. Die 50-Jährige sah den überholenden BMW nicht. Der prallte in die Seite des Fords.

Die Fahrerin des Fords wurde hierbei leicht verletzt, die anderen Insassen der beiden Fahrzeuge kamen mit dem Schrecken davon. Notarzt und Rettungsdienst waren im Einsatz. Die Verkehrspolizei aus Heidenheim untersucht den genauen Unfallhergang.

Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro, am Ford in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen Einsatz

Augsburg: Schwarzfahrer bricht zusammen

Während der Kontrolle eines Schwarzfahrers, am 21.07.2019 in der Augsburger Innenstadt, musste von der Polizei ein Rettungswagen hinzugezogen werden. Am gestrigen Sonntagvormittag kurz nach 10.00 ...

Autofahrer Stinkefinger Mittelfinger

Stadtbergen: Aggressive Autofahrer geraten aneinander – geschlagen und gewürgt

Am gestrigen Sonntag, den 21.07.2019, gegen 11.45 Uhr, gerieten zwei Autofahrer etwas massiver aneinander. Ein 26-jähriger Hyundai-Fahrer wollte auf die B 17 auffahren und scherte ...