Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Sexualtäter konnte kurz nach der Tat festgenommen werden
Handschellen Festnahme BortN66 – Fotolia
Symbolfoto: BortN66 - Fotolia

Augsburg: Sexualtäter konnte kurz nach der Tat festgenommen werden

Der guten Beschreibung und den aufmerksamen Polizeibeamten ist es zu verdanken, dass ein Sexualtäter nach seiner Tat am 18.10.2018 in Augsburg, festgenommen werden konnte.
Am Donnerstag, gegen 05.30 Uhr, befand sich eine 21-Jährige zu Fuß in der Kapuzinergasse auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle. Dort wurde sie von einem Mann in englischer Sprache angesprochen. Als die Frau darauf nicht reagierte und weiterging, wurde sie von dem Mann gepackt und in sexueller Absicht bedrängt. Der Täter forderte die junge Frau auf, mit ihm mitzukommen und bedrohte sie hierbei verbal mit dem Tod. Als die 21-jährige Geschädigte einen Passanten wahrnahm, rief sie um Hilfe, wobei der Täter von ihr abließ und in Richtung Konrad-Adenauer-Allee flüchtete. Der dunkelhäutige Mann entkam zunächst unerkannt, die Geschädigte blieb leicht verletzt zurück.

Täter später im Rahmen einer Fahrscheinkontrolle aufgefallen
Gegen 07.00 Uhr wurde dann ein 19-jähriger gambischer Asylbewerber im Rahmen einer Fahrscheinkontrolle in einem Regionalzug kontrolliert und aufgrund eines fehlenden Fahrscheins am Hauptbahnhof in Augsburg der Polizei übergeben. Hierbei konnte er von den Polizisten u.a. durch die gute Täterbeschreibung der 21-jährigen Geschädigten der Tat in der Kapuzinergasse zugeordnet werden. Wie sich dann im Nachgang herausstellte, trat der deutlich alkoholisierte Gambier bereits wenige Stunden zuvor polizeilich in der Augsburger Innenstadt in Erscheinung, als er in einer verbalen Streitigkeit in einem Club in der Konrad-Adenauer-Allee verwickelt war. Ihm werden zudem noch eine Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug sowie ein Körperverletzungsdelikt aus derselben Nacht vorgeworfen.

Der 19-Jährige wurde am 19.10.2018 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung erließ und anschließend in Vollzug setzte. Der Verdächtige sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Anzeige
x

Check Also

Reanimation

Günzach: Mann stirbt beim Fußballspiel unter Freunden

Am späten Samstagnachmittag, den 18.05.2019, spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem dortigen Fußballplatz. Plötzlich ging es ihm nicht mehr gut. Er ...

Polizeifahrzeug Frontblitzer

Senden/B28: Durchgezogene Linie ignoriert und Unfall verursacht

Offensichtlich nicht schnell genug ging es einem Autofahrer, der am 18.05.2019, auf der Bundesstraße 28 bei Senden einen Verkehrsunfall verursachte. Am frühen Samstagnachmittag fuhr ein ...