Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Silberner VW-Bus fährt Fußgängerin an und flüchtet
Polizeifahrzeug blau BW 1
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Silberner VW-Bus fährt Fußgängerin an und flüchtet

Ein silberner VW Bus erfasste am Montagmorgen, 22.10.2018, im Staufenring eine Passantin. Die Fußgängerampel der 17-Jährigen zeigte grün.
Die Jugendliche hatte um 07.35 Uhr die Fahrbahn betreten, als sie von dem herannahenden Fahrzeug angefahren und leicht verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte zur Untersuchung in eine Klinik. Der VW Bus fuhr ohne anzuhalten in Richtung Innenstadt davon. Bei der Fahrerin soll es sich um eine blonde Frau gehandelt haben.

Hinweis der Polizei: Die Zahl der Fälle von Unfallflucht stieg im vergangenen Jahr um fünf Prozent. „Mittlerweile flüchtet jeder Fünfte nach einem Unfall. Das ist unsozial, verwerflich und nicht akzeptabel“, sagt die Polizei. „Immer mehr flüchten, aber auch immer mehr werden ermittelt“, weiß die Polizei aber auch. Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Anzeige