Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » Vorsicht – Falsche Polizeibeamte weiter aktiv
Seniorin telefoniert Frau Telefon
Symbolfoto: defpics - Fotolia

Vorsicht – Falsche Polizeibeamte weiter aktiv

Am Abend des 25.10.2018 erhielt eine Bürgerin in einer Gemeinde in Bibertal einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. Sie fiel aus die bekannte Masche nicht herein.
Dieser erzählte ihr, dass eine Einbrecherbande festgenommen wurde und auf einer bei dieser Festnahme sichergestellten Liste auch der Name der Angerufenen stehen würde. Zudem befragte der Mann die Dame danach, ob sie Wertsachen zu Hause habe. Die Angerufene reagierte richtig und beendete das Gespräch. Anschließend zeigte sie den Vorfall bei der Polizei an.

Es wurde in den letzten Wochen und Monaten seitens der Polizei bereits mehrfach vor falschen Polizeibeamten gewarnt, die in dieser oder in ähnlicher Form Bürgerinnen und Bürger anrufen, um diese unter Vorspiegelung falscher Tatsachen letztlich zur Herausgabe von Bargeld oder Wertsachen zu bewegen. Zum Teil geben die Täter dieser bekannten Betrugsmasche bei den Anrufen auch an, dass sie Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft oder anderer Behörden seien.

Die Polizei bittet darum, solche Anrufe grundsätzlich anzuzeigen und diese Anrufe auch im eigenen Bekannten-/Verwandtenkreis anzusprechen, damit auch die eigenen Bekannten, Freund, Verwandte vorbeugend gewarnt werden.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr im Einsatz

Wiblingen: Stroh in landwirtschaftliche Halle in Flammen

Gegen 03.15 Uhr, am 22.07.2019, bemerkte ein Zeuge ein Feuer in einer landwirtschaftlichen Halle in der Unterkirchberger Straße in Wiblingen und alarmierte die Feuerwehr. Nach ...

Polizeifahrzeug Polizeiauto

Neu-Ulm: Fahrzeug fährt über Verkehrsinsel – Unfallflucht

Am 20.07.2019 wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm nachmittags ein Sachschaden an einer Verkehrsinsel an der Einmündung der Leibnizstraße / Max-Eyth-Straße mitgeteilt. Vor Ort konnte daraufhin festgestellt ...