Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Hochzoll/Hochfeld: Gezielt Hybrid und Elektroautos besprüht
Polizeifahrzeug Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Hochzoll/Hochfeld: Gezielt Hybrid und Elektroautos besprüht

Derzeit sind bei der Polizei insgesamt neun Fälle bekannt, bei denen ein unbekannter Täter offenbar gezielt Hybrid- und Elektrofahrzeuge beschädigt hat. Rund 30.000 Euro Schaden.
Die Autos wurden von der unbekannten Person allesamt mit blauer Farbe besprüht. Dabei wurde offensichtlich gezielt jeweils der auf der Karosserie herstellerseitig angebrachte Schriftzug “Hybrid” mit blauen Kreuzen durchgestrichen. Auch das „E“ auf den Autokennzeichen, das auf die entsprechende Antriebsart des Fahrzeugs hinweist, wurde ebenfalls teilweise „weggesprüht“. Bei mehreren Fahrzeugen wurden außerdem Sympathiebekundungen für dieselbetriebene Autos aufgesprüht, wie z. B.: „Diesel is Beste“ o.ä. (mit entsprechenden Rechtschreibfehlern). Die Tatorte waren dabei überwiegend im Bereich Hochzoll (Schrofen- Waxenstein- Münchner-Salzmann- Mittenwalder- Königsseestraße), aber in einem Fall auch im Hochfeld im Alten Postweg.

Tatzeit war wohl überwiegend in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag (25.10. auf den 26.10.2018).

Der angerichtete Gesamtsachschaden beläuft sich bislang auf geschätzte 30.000 Euro, da vermutlich alle angegangenen Fahrzeuge an den betroffenen Stellen neu lackiert werden müssen.

Polizei sucht Zeugen, Hinweise und eventuell weitere Geschädigte
Hinweise zu dem unbekannten Hybridhasser bitte an die Polizeiinspektion Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710, wo sich auch noch weitere Geschädigte melden sollen, deren Fahrzeug in gleicher Art und Weise beschädigt wurde.

Anzeige