Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg/Waldstetten: Weiter Anrufe falscher Polizeibeamter
Frau Telefon Telefonieren
Symbolfoto: bevisphoto - Fotolia

Günzburg/Waldstetten: Weiter Anrufe falscher Polizeibeamter

Am 05.11.2018, und 06.11.2018 erhielten mehrere Bürger Anrufe von falschen Polizeibeamten, die mit bekannter Masche agierten.
Diese erzählte ihnen, dass bei Einbrüchen mehrere Personen festgenommen wurden bzw. sich in der näheren Umgebung verdächtige Personen bzw. Personengruppen aufhalten würden. In den Telefongesprächen wurden die Angerufenen unter anderem auch danach gefragt, ob sie Wertgegenstände zu Hause haben.

Die Angerufenen, die unter anderem auch durch die Berichterstattung in den Medien bezüglich der bekannten Betrugsmasche sensibilisiert waren, reagierten richtig und beendeten die Telefongespräche. Anschließend zeigten sie die Anrufe bei der Polizei an.

Es wurde in den letzten Wochen und Monaten seitens der Polizei bereits wiederholt vor falschen Polizeibeamten gewarnt, die in dieser oder in ähnlicher Form Bürgerinnen und Bürger anrufen, um diese unter Vorspiegelung falscher Tatsachen letztlich zur Herausgabe von Bargeld oder Wertsachen zu bewegen. Zum Teil geben die Täter dieser bekannten Betrugsmasche bei den Anrufen auch an, dass sie Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft oder anderer Behörden seien.

Die Polizei bittet darum, solche Anrufe grundsätzlich anzuzeigen und diese auch im eigenen Bekannten-/Verwandtenkreis anzusprechen, damit auch die eigenen Bekannten, Freunde, Verwandte vorbeugend gewarnt werden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Neu-Ulm: Platzwunde bei Streit vor Tanzlokal – Zeugen gesucht

Bereits am des 14.04.2019 ereignete sich in der Neu-Ulmer Lessingstraße, auf Höhe eines dort befindlichen Tanzlokals, eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Gegen 04.45 Uhr ...

Tauben Hochzeitstaube

Neu-Ulm: Polizei bringt gefundene Hochzeitstaube in Kleintierpraxis

Auf einer Rettungsmission der ungewöhnlichen Art befanden sich am gestrigen Abend Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm. Ein 28-jähriger Bürger kontaktierte telefonisch die örtliche Polizeidienststelle und gab ...