Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Mit grünem Laserpointer Tornado-Pilot geblendet
Tronado Flugzeug
Symbolfoto: Sascha Hahn - Fotolia

Günzburg: Mit grünem Laserpointer Tornado-Pilot geblendet

Die Polizeiinspektion Günzburg sucht nach einer Person, die sich wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr am 07.11.2018 bei Günzburg verantworten muss.
Gestern Abend ging bei der Polizei die Information ein, dass der Pilot eines Tornados, welcher an einer Übung teilnahm, mittels eines grünen Laserstrahls gegen 20.15 Uhr beim Überflug eines Badesees im Bereich des sogenannten Leipheimer Mooses geblendet worden sei. Es ist davon auszugehen, dass hierfür ein sogenannter Laserpointer verwendet wurde, der einen grünen Laserstrahl aussendete. Eine unverzüglich im Bereich des Überfluggebietes eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb bisher ohne Erfolg. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Handy

Offingen: Statt ersteigertes Smartphone Fälschung erhalten

Ein Mann aus Offingen ersteigerte auf einer Auktionsplattform ein Mobiltelefon im Wert für 545 Euro. Kein Schnäppchen, wie sich herausstellte. Als er das Paket mit ...

Rauchmelder können Leben retten.

Kempten: Essen auf Herd vergessen

Ein Rauchmelder alarmierte heute Mittag gegen 14.00 Uhr Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus im Kempten/Lenzfried, welche daraufhin die Feuerwehr riefen. Die Bewohner konnten das Gebäude unverletzt ...