Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Erste Busse im Landkreis Neu-Ulm fahren auf der Datenautobahn
WLAN in Gairing-Linienbussen_Junginger, Schnarrenberger, Freudenberger
Kostenlosen Internetzugang über WLAN bieten ab sofort alle Linienbusse der Firma Gairing, die in Stadt und Landkreis Neu-Ulm unterwegs sind. Bei der Präsentation freuten sich darüber (von links): Reinhard Junginger (OB-Stellvertreter der Stadt Neu-Ulm), Garing-Chefin Dr. Sandra Schnarrenberger und Landrat Thorsten Freudenberger. Foto: Jürgen Bigelmayr / Landratsamt Neu-Ulm

Erste Busse im Landkreis Neu-Ulm fahren auf der Datenautobahn

Pilotprojekt des Landratsamtes mit dem Busunternehmen Gairing – Förderung durch die Bayerische Staatsregierung

Die ersten Busse im Landkreis Neu-Ulm fahren nun auf der Datenautobahn. Ab sofort kann in ausgewählten öffentlichen Verkehrsmitteln gratis im Internet gesurft werden. In Kooperation mit dem Omnibusunternehmen Gairing aus Neu-Ulm hat das Landratsamt Neu-Ulm die ersten 18 Linien-Busse mit mobilen WLAN-Hotspots-Kits ausgerüstet, über welche die Fahrgäste mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop online gehen können.

Gefördertes Pilotprojekt
Das Pilotprojekt wird überwiegend aus dem Bayern-WLAN-Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung finanziert. Für maximal 20 Busse übernimmt der Freistaat pro Fahrzeug die Installationskosten von bis zu 2000 Euro. Beantragen können die Zuschüsse alle bayerischen ÖPNV-Aufgabenträger, also in der Regel kreisfreie Städte und Landkreise. Die laufenden Kosten für die Daten-Flatrate in Höhe von monatlich etwa 700 Euro übernimmt der Landkreis Neu-Ulm.

Landrat Thorsten Freudenberger sagte bei der öffentlichen Präsentation in Glacis-Galerie Neu-Ulm: „Digitalisierung und umweltfreundliche Mobilität sind zwei Mega-Themen, die unserem Landkreis und seinen Menschen eine gute Zukunft ermöglichen können. Umso mehr freut es mich, dass es uns mit Hilfe der Staatsregierung gelungen ist, beide Zukunftstechnologien zu verbinden.“

Wenn sich das Pilotprojekt als erfolgreich erweist, kann sich der Landrat gut vorstellen, dem Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Kreistages eine WLAN-Ausweitung im Linienbusverkehr vorzuschlagen.

Alle Linienbusse von Gairing nun mit WLAN
Gairing-Geschäftsführerin Sandra Schnarrenberger stellte heraus: „Alle unsere Linienbusse, die in Stadt und Landkreis Neu-Ulm unterwegs sind, verfügen nun über WLAN.“ Dadurch sei es durchgängig möglich, sich online über Anschlüsse, Fahrpreise, eventuelle Verspätungen, die Verkehrslage und die Stausituation zu informieren. Dazu empfahl Schnarrenberger die App „Bayern-Fahrplan für Bus & Bahn“, in die alle Fahrpläne des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im gesamten Freistaat eingespeist sind.

Für die Präsentation fuhr Gairing sein modernstes Flottenfahrzeug auf: einen Mercedes Benz Citaro Gelenkbus mit Hybridantrieb (Diesel und Elektro), gekauft im Juli 2018. Werkstatt-Mitarbeiter Niclas Aue hatte ihn mit WLAN ausgestattet. „Das ist praktisch ein fahrender Computer“, sagte er am Rande der Veranstaltung in der Glacis-Galerie. Zusammen mit ihrer Chefin zeigten Niclas Aue und Gairing-Betriebsleiter Stefan Simmendinger den Gästen, wie einfach der Zugang zum Internet nun im und am Bus ist.

Landrat Freudenberger setzt große Hoffnungen in die neueste Innovation im ÖPNV: „Die Ausstattung der Busse mit WLAN macht den Linienbusverkehr ein weiteres Stück attraktiver. Ich wünsche mir, dass in Zukunft noch mehr Bürgerinnen und Bürger den ÖPNV nutzen und damit zum Klimaschutz und einer sauberen Luft beitragen.“

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug Blau seitlich

Vöhringen/A7: Mini überschlägt sich und schanzt Böschung hinunter

Ein Mini-Fahrer überschlug sich am 20.11.2018 auf der A7 bei Vöhringen und landet neben der Fahrbahn im Gebüsch. Aus bislang unbekannter Ursache streifte der 30-jährige ...

Polizeiauto in der Nacht

Senden: Beim Anblick der Polizei Drogen verschluckt

Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges in der Berliner Straße, konnten Beamte der Polizei Senden gestern Abend, gegen 20.10 Uhr, deutlichen Marihuana Geruch aus dem Fahrzeug ...