Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Zu schnell fahrende Autofahrerin verursacht schweren Unfall
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Zu schnell fahrende Autofahrerin verursacht schweren Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall war es am 09.11.2018 in Ulm gekommen, bei dem sie die Unfallverursacherin schwer verletzte und ihr Mitfahrer ebenfalls Verletzungen zuzog.
Am Freitag gegen 22.30 Uhr fuhr eine 20-Jährige mit einem BMW von der Basteistraße kommend auf der Neuen Straße in Ulm. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam sie in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dort geparkte A-Klasse. Die A-Klasse wurde durch den Aufprall komplett beschädigt. Der BMW schleuderte weiter, schanzte über eine kniehohe Mauer und prallte noch leicht gegen einen weiteren geparkten Pkw Opel.

Durch den Unfall wurde die 20 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzt. Ihr 22 Jahre alter Beifahrer wurde ebenfalls verletzt.

Beide Insassen mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden. Der BMW und die A-Klasse wurden durch Abschleppdienste geborgen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 25.000 Euro. Die Verkehrspolizei Heidenheim, Telefon 07321/97520, hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Anzeige