Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Auf Vordermann aufgefahren
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Auf Vordermann aufgefahren

Eine Verletzte und drei beschädigte Autos sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am 11.11.2018 in Ulm ereignete.
Gegen 13.00 Uhr war ein 51-Jähriger in der Söflinger Straße unterwegs. Auf Höhe der Uhlandstraße wollte er links abbiegen. Weil Gegenverkehr kam wartete der Peugeot-Fahrer. Die nachfolgende Honda-Fahrerin erkannte dies und bremste. Ein 25-Jähriger passte offenbar nicht auf, fuhr mit seinem BMW in den Honda und schob diesen in den Peugeot. Dessen 52-jährige Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden insgesamt auf etwa 8.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“ fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Wer sich dann noch ablenken lässt, begibt sich schnell in Gefahr und gefährdet damit auch andere. Die Polizei rät deshalb zu ständiger Achtsamkeit. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige