Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Pfaffenhofen: Zündelnde Burschen setzen Hecke in Brand
Symbolfoto: Mario Obeser

Pfaffenhofen: Zündelnde Burschen setzen Hecke in Brand

Gestern Nachmittag, am 14.11.2018 wurden gegen 13.15 Uhr zwei Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren beim Zündeln beobachtet.
Die beiden waren im Bereich Sonnenhalde, Hauptstraße und am Rehgräble unterwegs und entzündeten dann auf der Strecke Papiertaschentücher, bzw. Papierschnipsel, die sie dann in Richtung der jeweiligen Grundstückshecken warfen. Hierbei konnte dreimal ein Brand durch Zeugen verhindert werden, die die qualmenden Papierschnipsel zum Erlöschen brachten.

In der Sonnenhalde aber brannte dann eine Thujahecke auf einer Fläche von 1,5 mal 1,5 Metern, bevor der Brand vom Hauseigentümer mit einem Gartenschlauch gelöscht werden konnte. Dabei wurden dann auch einige Latten des Holzzaunes beschädigt, so dass von einem Sachschaden von ca. 1.000 Euro ausgegangen werden muss.
Der Polizeiinspektion Weißenhorn gelang es, die beiden zunächst Unbekannten zu ermitteln. Dabei handelte es sich um zwei Jungs im Alter von 12 und 13 Jahren. Sie räumten ihr Tun auch ein. Deren Eltern wurden verständigt; das Jugendamt eingebunden.

Anzeige
x

Check Also

Krumbach: Einbrüche in Schlosserei und Bürogebäude einer Finanzdienstleistung

Zu zwei Einbrüchen in Krumbach sucht die örtliche Polizeiinspektion nach Hinweisen zu dem oder den Tätern. In der Nacht von Freitag, 15.11.2019, 19.30 Uhr, auf ...

Kronburg: Hinweise zu Motocrossfahrern im Wald zwischen Kronburg und Zell gesucht

Zwischen Kronburg und Zell, auf Höhe Wieslings, fuhren am Samstag, 16.11.2019, gegen 16:00 Uhr, sechs Motocrossfahrer in einem privaten Waldstück herum. Als der Waldbesitzer auf ...