Home » Gemeindenachrichten » Weißenhorn: Trinkwasser muss abgekocht werden
wichtige-information-vrd-fotolia-info
Wichtige Information. Bild: VRD - Fotolia

Weißenhorn: Trinkwasser muss abgekocht werden

Trinkwasser des Wasserwerks Weißenhorn mit coliformen Keimen verunreinigt – Wasser muss abgekocht werden – Stand: 15.11.2018 – 13.00 Uhr

Bei einer Routinebeprobung am Brunnen der Wasserversorgung Weißenhorn in Grafertshofen wurden coliforme Bakterien nachgewiesen. Die Probe war am 12.11.2018 genommen werden. Das Untersuchungsergebnis wurde am 15.11.2018 mitgeteilt und zeigte 24 coliforme Keime pro 100 mL (Grenzwert 0 Keime pro 100 mL).

Da eine Verunreinigung des Trinkwassers im Ortsnetz nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Öffentliche Gesundheitsdienst am Landratsamt Neu-Ulm (kurz: Gesundheitsamt) vorsorglich ein Abkochgebot ausgesprochen.

Von dem Abkochgebot betroffen sind alle Haushalte des Versorgungsnetzes des Wasserwerks Weißenhorn. Nicht betroffen sind die Ortsteile Biberachzell, Ober- und Unterreichenbach sowie Asch, die mit Trinkwasser aus einem eigenen Brunnen versorgt werden. Die Ortsteile Wallenhausen und Oberhausen werden mit Trinkwasser der Rauher-Berg-Gruppe aus Pfaffenhofen versorgt und sind somit auch nicht betroffen.

Die Ursache für die Verunreinigung ist bisher unklar. Es wird eine weitergehende Ursachenforschung durchgeführt. Weitere Proben wurden bereits am Brunnen, im Ortsnetz und am Hochbehälter genommen. Die Ergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet.

Was ist zu tun?

Für das betroffene Leitungsnetz gilt ein Abkochgebot, um eventuelle Krankheitserreger abzutöten. Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

Abkochen ist notwendig für:
Trinken, Zubereitung von Nahrung, Kaffee-/Tee-Kochen, Waschen von Obst/Gemüse/Salat, Geschirrspülen von Hand, Wassersprudler, Eiswürfelzubereitung, Lösen von Medikamenten, Zähneputzen, Mundduschen, Trinkwasserspender an der Wasserleitung sind abzuschalten.
Wenn Sie nicht abkochen wollen, verwenden Sie abgepacktes Wasser.
Offene Wunden sind ggf. mit sterilen Wundspüllösungen zu behandeln.

Abkochen ist nicht notwendig für:
Händewaschen, Duschen, Baden, Toilettenspülung, Wäschewaschen in der Waschmaschine, Geschirrspülen mit Spülmaschine

Das Wasserwerk der Stadt Weißenhorn informiert, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist.

Weitere Informationen zu coliformen Keimen:
Der Nachweis von coliformen Bakterien ist ein Hinweis auf fäkale (durch Stuhlgang) und/oder nicht-fäkale Verunreinigungen. Er stellt keinen eindeutigen Beweis für eine fäkale Verunreinigung dar, ist aber immer ein Hinweis auf einen nicht ordnungsgemäßen Zustand im Versorgungssystem.
Eine Gefährdung der menschlichen Gesundheit ist bei alleinigem Nachweis von coliformen Bakterien für die Normalbevölkerung in der Regel nicht zu besorgen. Dies gilt jedoch nicht für spezielle Unterspezies wie Klebsiella pneumoniae und Enterobacter cloacae, die z. B. Wundinfektionen und Blutvergiftungen auslösen können. Bei abwehrgeschwächten Personen ist beim Nachweis von coliformen Bakterien eine gesundheitliche Gefährdung nicht auszuschließen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizei Schriftzug Polizeiweste Feuerwehr

Kreis Ostallgäu: Zug prallt gegen im Gleisbett verhakten Pkw

Am Sonntag, den 09.12.2018, ereignete sich gegen 17.15 Uhr bei Buchloe ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von einem Zug erfasst wurde. Der Zug fuhr ...

Polizeifahrzeug Gebäude

Günzburg: Zwei Unfälle mit geringen Blechschäden

Bei zwei kleinen Verkehrsunfällen, die sich am 08.12.2018 in Günzburg ereigneten, kam es zu einem Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Verletzt wurde niemand. Am Samstagvormittag ...