Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Mit Messer in Apotheke Schmerzmittel erpresst und geraubt
Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Kempten: Mit Messer in Apotheke Schmerzmittel erpresst und geraubt

Am 19.11.2018, gegen 17.10 Uhr, überfiel ein 20-Jähriger in Kempten eine Apotheke Auf´m Plätzle. Seine Flucht dauerte nicht lange.
Der Mann bedrohte eine Angestellte mit einem Küchenmesser und forderte ein starkes Schmerzmittel, das in der Szene als Drogenersatzstoff beliebt ist. Nach Aushändigung einer Tablettenpackung flüchtete er mit der Beute zu Fuß. Die Angestellte wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Sofort fahndeten Polizeikräfte nach dem Täter.

Wenig später konnte der tatverdächtige Mann im Stadtgebiet festgenommen werden. Da der Festgenommene bereits die komplett erbeuteten Tabletten konsumiert hatte und sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befand, musste er die Nacht auf der Intensivstation verbringen. Am 20.11.2018 wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten einen Unterbringungsbefehl erließ. Der deutsch/tunesische Mann wurde in einem Krankenhaus untergebracht.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...