Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Mit Messer in Apotheke Schmerzmittel erpresst und geraubt
Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Kempten: Mit Messer in Apotheke Schmerzmittel erpresst und geraubt

Am 19.11.2018, gegen 17.10 Uhr, überfiel ein 20-Jähriger in Kempten eine Apotheke Auf´m Plätzle. Seine Flucht dauerte nicht lange.
Der Mann bedrohte eine Angestellte mit einem Küchenmesser und forderte ein starkes Schmerzmittel, das in der Szene als Drogenersatzstoff beliebt ist. Nach Aushändigung einer Tablettenpackung flüchtete er mit der Beute zu Fuß. Die Angestellte wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Sofort fahndeten Polizeikräfte nach dem Täter.

Wenig später konnte der tatverdächtige Mann im Stadtgebiet festgenommen werden. Da der Festgenommene bereits die komplett erbeuteten Tabletten konsumiert hatte und sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befand, musste er die Nacht auf der Intensivstation verbringen. Am 20.11.2018 wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten einen Unterbringungsbefehl erließ. Der deutsch/tunesische Mann wurde in einem Krankenhaus untergebracht.

Anzeige
x

Check Also

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Vöhringen: Seniorin will Frau helfen und wird verletzt

Bereits am 17.07.2019, gegen 13.00 Uhr, verletzte ein 29-jähriger Mann eine 71-jährige Frau im Bereich der Herbststraße in Vöhringen. Der Mann hatte dort einen lautstarken ...

Streit Faust

Memmingen: Nach Streit in Kinosaal Pkw beschädigt

In den Nachtstunden des Donnerstags, den 18.07.2019, kam es bei einer Kinovorstellung in Memmingen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Diese verbale Auseinandersetzung ...