Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Aichelberg: 10.000 Euro Schaden wegen missachteter Vorfahrt
Rettungswagen Front Tag
Symbolfoto: Mario Obeser

Aichelberg: 10.000 Euro Schaden wegen missachteter Vorfahrt

Zwei Verletzte und zwei kaputte Autos sind die Bilanz eines Unfalles wegen nicht beachteter Vorfahrt am 24.11.2018 in Aichelberg.
Gegen 11.30 Uhr war eine 23-Jährige von Aichelberg in Richtung Weilheim an der Teck unterwegs. Von rechts aus Richtung Autobahn kam eine VW-Fahrerin. Die 73-Jährige missachtete die Vorfahrt der Fiat-Fahrerin. Die Autos stießen zusammen, wodurch beide Frauen eher leichtere Verletzungen davon trugen. Der Rettungsdienst brachte sie in Krankenhäuser. Abschlepper bargen die Autos, an denen etwa 10.000 Euro Schaden entstand. Auch die umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurĂĽckzufĂĽhren, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder ĂĽberholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafĂĽr werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, RĂĽcksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an“, erklärte die Polizei.

Anzeige