Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Unfallflucht mit hohem Schaden durch Doppeldecker-Bus?
Die Polizei sucht nach Hinweise zu einem unfallflüchtigem Fahrzeug. Foto: Mario Obeser

Ulm: Unfallflucht mit hohem Schaden durch Doppeldecker-Bus?

Einen Sachschaden von etwa 8.000 Euro hinterließ am 26.11.2018 ein Unbekannter bei einem Unfall in Ulm. Zeugen gesucht.
Ab 10.00 Uhr stand auf einem Parkplatz in der Blaubeurer Straße ein VW Passat. Gegen 14.00 Uhr musste die Besitzerin feststellen, dass das Heck ihres Autos stark beschädigt war. Die Polizei geht davon aus, dass ein größeres Fahrzeug für den Schaden verantwortlich ist. Möglicher Weise fuhr ein Bus gegen den VW. Ein Zeuge sagte der Polizei, ein weißer Doppeldecker habe im Bereich des VW rangiert. Die Ulmer Polizei, Telefonnummer 0731/1880, hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise zu einem beschädigten Doppeldecker geben?

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Anzeige