Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Einbrecher im Alb-Donau-Kreis und Kreis Göppingen unterwegs
Einbrecher Taeter AA+W – Fotolia
Symbolfoto: AA+W - Fotolia

Einbrecher im Alb-Donau-Kreis und Kreis Göppingen unterwegs

Insgesamt fünf versuchte beziehungsweise vollendete Einbrüche meldet die Polizei aus dem Alb-Donau-Kreis und Landkreis Göppingen und sucht hierzu Hinweise von eventuellen Zeugen.

In Birenbach machten sich Unbekannte an einem Haus in der Bahnhofstraße zu schaffen. Sie hebelten am Montagabend ein Fenster auf. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume. Sie machten Beute und flüchteten unerkannt.

In der Hauptstraße in Blaubeuren schlugen Unbekannte am Montag ein Fenster ein. Durch dies drangen sie gegen 01.40 Uhr in ein Geschäft ein. Im Gebäude durchsuchten die Einbrecher sämtliche Räume. Sie fanden Geld und Tabak. Damit flüchteten die Unbekannten wieder.

Am Sonntagabend, 25.11.2018, verschaffte sich jemand Zugang in Deggingen in eine Wohnung in der Königstraße. Er nutzte die Gelegenheit, dass der Bewohner nicht da war. Durch die Tür gelangte er ins Innere und suchte nach Brauchbarem. Entwendet wurde nichts.

Ein Unbekannter brach bereits in der vergangenen Woche in ein Haus in Dornstadt-Temmenhausen ein. Im Häringsgäßle gelangte er durch ein aufgebrochenes Fenster ins Innere. Dort durchsuchte er sämtliche Räume. Ob der Einbrecher Beute machte ist noch unklar.

Ebenfalls letzte Woche scheiterte ein Unbekannter in Westerheim. Am Gebäude in der Friedenstraße hielten die Terrassentüren stand. Hebelspuren blieben zurück und der Einbrecher draußen.

Hinweise erbeten
Die Polizei ermittelt in allen Fällen. Sie sicherte die Spuren, um den Einbrechern auf die Schliche zu kommen. Dazu hoffen die Ermittler auf Zeugen und fragen: Sie sucht jetzt Zeugen, die Hinweise über verdächtige Personen oder Wahrnehmungen geben können. Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0731/1880.

Gerade in der dunklen Jahreszeit registriert die Polizei wieder mehr Einbrüche in Wohnhäuser. Für Einbrecher ist das eine günstige Zeit. Denn sie können im Dunklen agieren, während die Bewohner noch zur Arbeit oder beim Einkaufen sind. Doch jeder kann sich gegen Einbruch und Diebstahl schützen.

Tipp der Polizei:
Die Hälfte der Einbrüche scheitern, weiß die Polizei. Das zeigt, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in der Region ist diese unter 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

Anzeige
x

Check Also

Polizeiauto mit Funkauto und Blaulicht

Günzburg: Pkw auf Parkplatz angefahren und stark beschädigt – Unfallflucht

Um circa 02.30 Uhr, am 15.09.2019, wurde ein Pkw einer 20-Jährigen, welcher auf einem Parkplatz in der Wilhelm-Maybach-Straße geparkt war, angefahren. Der Unfallverursacher hinterließ am ...

Betrunken Autofahrer

Verkehrskontrollen: Betrunkene Fahrer in Günzburg und Neu-Ulm

In der Nacht auf den 15.09.2019 wurden im Rahmen von Verkehrskontrollen durch Beamte der Autobahnpolizei zwei Autofahrer festgestellt, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. ...