Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Hochfeld: Fataler Rotlichtverstoß
Stop Polizei Anhaltekelle
Symbolfoto: abr68 - Fotolia

Hochfeld: Fataler Rotlichtverstoß

Weil ein 35-jähriger Autofahrer in Hochfeld bei Rotlicht über eine Ampel fuhr und damit der Polizei auffiel, hat er nun einigen Ärger bekommen. Da war so einiges nicht in Ordnung.
Gegen 23.45 Uhr konnte eine Polizeistreife in der Schertlinstraße einen Pkw Opel beobachten, dessen Fahrer bei Rot über eine Kreuzung fuhr. Des Weiteren wurde eine unsichere Fahrweise festgestellt. Bei der Anhaltung stellte sich heraus, dass der 35-jährige Fahrer alkoholisiert ist und zudem keinen Führerschein besitzt. Auch die Eigentumsverhältnisse des Fahrzeugs konnte der 35-Jährige nicht schlüssig nachweisen. Diese werden derzeit noch geprüft. Zudem wurden bei ihm mehrere gefälschte Ausweise mit verschiedenen Personalien aufgefunden. Der 35-Jährige muss sich nun u. a. wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie einer Urkundenfälschung verantworten.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr Feuerlöscher

Bahnhof Jettingen: Unbekannte entfachen Feuer an Hauswand

Sehr leichtsinnig verhielten sich am späten Abend des 16.08.2019 zwei unbekannte Personen am Bahnhof Jettingen, als sie direkt an der Hauswand eines Nebengebäudes ein Lagerfeuer ...

Fahrzeug Rettungswagen

Vöhringen: Unfall wegen Krampfanfall endet noch glimpflich – über 23.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag, den 16.08.2019, erlitt ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Neu-Ulm während der Fahrt einen Krampfanfall. Er fuhr hierbei die Staatstraße 2031 von Bellenberg ...