Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Seniorin wird Opfer eines falschen Polizisten
Symbolfoto: Picture-Factory - Fotolia

Kempten: Seniorin wird Opfer eines falschen Polizisten

Eine Vielzahl von Anrufen erreichte die Kemptener Polizei in den vergangenen beiden Tagen. Eine Seniorin verlor viel Geld an die Betrüger.

Während viele potenzielle Opfer glücklicherweise von der Masche wussten, richtig reagierten und auflegten, fiel eine Seniorin auf die Betrüger herein.

Die perfide Vorgehensweise: Über fünf Stunden dauerhafter und ermüdender Kommunikation zwischen dem Callcenter der Betrüger und der Seniorin. Während sie der Überzeugung war, mit echten Kriminalbeamten zu sprechen, gaukelten diese ihr die Festnahme einer jugoslawischen Einbrecherbande vor. Ihre Wertgegenstände wären nur sicher, wenn diese der Polizei übergeben würden.

Die falschen Polizisten brachten die Frau dazu, Wertgegenstände und Schmuck von der Bank zu holen und den Betrügern zu übergeben. So verlor die über 80-jährige Frau mehr als 20.000 Euro, da die zuvor zugesagte Rückgabe der Gegenstände natürlich nicht mehr stattfand.

Zeugen und Hinweise gesucht
Allerdings hat die Polizei Ermittlungsansätze und bittet unter der Mailanschrift pp-sws.kpiz.callcenter[at]polizei.bayern.de oder der Rufnummer 0831/9909-0 um Hinweise.

Wer hat gestern tagsüber und in der vergangenen Nacht Beobachtungen im Stadtteil Thingers im Bereich der Straßennamen mit Vogelbezeichnungen gemacht? Vor allem interessiert ein dunkler Pkw älteren Baujahrs mit matter Lackierung, der nicht in das dortige Wohngebiet gehört; Bauart ähnlich eines VW-Bus‘. Der mitteleuropäisch aussehende Abholer unbekannten Alters war etwa 165 cm klein und mit dunkler Hose und dunkler Oberjacke gekleidet. Er trug keinen Bart und keine Brille.

Anzeige