Home » Blaulicht-News » News Überregional » Untergermaringen: 28-Jähriger kracht auf der B12 in Stauende
Polizeifahrzeug seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Untergermaringen: 28-Jähriger kracht auf der B12 in Stauende

Am 30.11.2018 war es auf der Bundesstraße 12 zu einem Verkehrsunfall gekommen, als eine Autofahrerin einen Stau nicht rechtzeitig erkannte.
Gegen 15.30 Uhr, fuhr eine 28-Jährige mit ihrem Pkw auf der B 12 in Richtung Kaufbeuren. Aufgrund des sehr hohen Verkehrsaufkommens kam es auf Höhe Untergermaringen zu einem Stau. Ein 25-Jähriger, der sich am Stauende befand, sah die Pkw-Lenkerin im Rückspiegel, reagierte geistesgegenwärtig und fuhr, da er damit rechnete, dass die Fahrerin in touchieren würde, nach links auf die Sperrfläche. Dadurch streifte die 28-Jährige den Pkw nur leicht und fuhr gegen den Pkw eines 61-Jährigen, der sich ebenfalls am Stauende befand. Dieser Pkw wurde durch die Wucht des Anstoßes auf den vor ihm stehenden Pkw eines 36-Jährigen geschoben. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Anzeige