Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Erbach: Nach einem Vorfahrtsverstoß kam es zum Unfall
polizeifahrzeug-blau-bewerbung
Symbolfoto: Mario Obeser

Erbach: Nach einem Vorfahrtsverstoß kam es zum Unfall

In einem Kreisverkehr in Erbach kam es am 02.12.2018 zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge, der mit Sachschaden endete.
Gegen 19.45 Uhr fuhr ein 42-Jähriger in der Donaustetter Straße in den dortigen Kreisverkehr. Eine Opel-Fahrerin war dort bereits unterwegs. Der Fahrer des Porsche übersah die 19-Jährige, wsa zum Zusammenstoß führte. Der Opel wurde durch den Aufprall auf eine Verkehrsinsel geschoben. Verletzt wurde niemand. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper nahm ihn mit. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro.

Tipp der Polizei: “Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird”. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Grün Front

Sonthofen: Zusammenstoß auf Kreuzung

Gestern früh, am 15.07.2019, kam es im Bereich „Im Tannach“ in Sonthofen zu einem Verkehrsunfall. Im Kreuzungsbereich fuhr der 59-jährige Fahrer mit seinem PKWs geradeaus ...

Pkw-Brand Autobrand

Gersthofen: Kripo sucht Zeugen zu Pkw-Brand

Bereits am vergangenen Dienstag, dem 09.07.2019, geriet in der Johann-Strauß-Straße in Gersthofen ein Auto aus bislang unbekannter Ursache gegen 23.00 Uhr in Brand. Das Auto ...