Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg/Leipheim: Ehrenamtliche zur Erweiterung der Sicherheitswacht gesucht
siwa
Die Sicherheitswacht in Bayern soll mit 2020 deutlich ausgebaut werden. Bild: Broschüre

Günzburg/Leipheim: Ehrenamtliche zur Erweiterung der Sicherheitswacht gesucht

Der Stadtrat Leipheim hat der Einrichtung einer Sicherheitswacht für Leipheim geschlossen zugestimmt, damit wird nun Verstärkung gesucht.
Mit Schreiben vom 16.11.2018 des Herrn Staatsministers des Innern, Joachim Herrmann, kann der Sicherheitswachtverbund Günzburg/ Ichenhausen/ Leipheim auf 20 Mitglieder erhöht werden.

Eine Sicherheitswacht wird grundsätzlich am Sitz der örtlich zuständigen Polizeidienststelle eingerichtet, da diese für deren Ausbildung, Betreuung und Einsatz zuständig ist. Der Beschluss des Stadtrates Leipheim bedeutet, dass die bestehende Sicherheitswacht bei der Polizeiinspektion Günzburg erweitert wird, um auch in Leipheim Mitglieder der Sicherheitswacht einsetzen zu können.

Die Mitglieder der Sicherheitswacht unterstützen die Polizei und tragen damit zu einer Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung und zur Verbesserung der tatsächlichen Sicherheitslage bei. Die Sicherheitswacht wird im Bereich von Wohnsiedlungen, in öffentlichen Parkanlagen, aber auch im Umfeld von Asylbewerberunterkünften eingesetzt.

Die Einsatzplanung erfolgt durch die Polizeiinspektion Günzburg. Die Angehörigen der Sicherheitswacht sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs und sollen vor allem dem Vandalismus und der Straßenkriminalität entgegenwirken. Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben stehen den Sicherheitswachtmitgliedern die sogenannten „Jedermannsrechte“ zu. Dies bedeutet z.B., dass ein Straftäter, der auf frischer Tat angetroffen wird, festgehalten werden kann. Die Befugnisse der Sicherheitswacht gehen jedoch weiter. Die Mitarbeiter der Sicherheitswacht dürfen beispielsweise Personen anhalten, sie befragen und ihre Personalien feststellen, wenn dies zur Gefahrenabwehr notwendig ist.

Damit die Angehörigen der Sicherheitswacht erkannt werden, tragen sie einen blauen Blouson bzw. eine hellgrüne Ärmelschlaufe jeweils mit der Aufschrift „Sicherheitswacht“. Ausgerüstet werden sie unter anderem mit einem Handfunkgerät.

Für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit erhalten die Mitglieder eine Aufwandspauschale von acht Euro in der Stunde. Die Mitglieder der Sicherheitswacht werden vor ihrem ersten Einsatz umfassend ausgebildet und so auf ihre Tätigkeit entsprechend vorbereitet.

Die Polizeiinspektion Günzburg bittet darum, dass sich Bürgerinnen und Bürger, welche an einer Mitarbeit in der Sicherheitswacht im Bereich Günzburg/ Ichenhausen/ Leipheim interessiert sind, schriftlich bei der Polizeiinspektion Günzburg, 89312 Günzburg, Augsburger Str. 59 bzw. Email: pp-sws.guenzburg.pi[at]polizei.bayern.de oder unter der Telefonnummer, 08221/919-131 bewerben.

Bewerben kann sich folgender Personenkreis:

  • mindestens 18 Jahre und höchstens 62 Jahre alt (Verwendungshöchstalter ist 67 Jahre),
  • Nachweis einer abgeschlossenen Schul- oder Berufsausbildung,
  • Bewerber müssen zuverlässig sein und Verantwortungsbereitschaft beweisen sowie einen guten Ruf besitzen,
  • sie müssen bereit sein für die Verwendung in der Sicherheitswacht im Durchschnitt 15 Stunden monatlich zur Verfügung zu stehen
  • sie sollen am Einsatzort oder in der näheren Umgebung wohnen.
Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Blaulichtbalken

Bad Wörishofen: Unfallverursacher flüchtet – 12.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr ereignete sich im Einmündungsbereich der Bürgermeister-Stöckle-Straße/Ecke Bachstraße ein Verkehrsunfall. Der Verursacher flüchtete plötzlich. Der 50-jährige Geschädigte wollte gerade von der ...

Rettungshubschrauber Kempten

Waltenhofen: Probefahrt mit Quad endet im Krankenhaus

Am 22.03.2019, gegen 17.00, Uhr machte ein 39-jähriger Automechaniker eine Probefahrt mit einem von ihm vorher reparierten Quad. Diese endete nicht gut. Aus noch nicht ...