Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Kreis Ostallgäu: Raubüberfall auf Tankstelle in Unterthingau geklärt
Polizei Festnahme mit Handschellen
Symbolfoto: DmyTo - Fotolia

Kreis Ostallgäu: Raubüberfall auf Tankstelle in Unterthingau geklärt

Die Ermittler der Kriminalpolizei Kempten konnten den Raubüberfall auf eine Tankstelle Mitte November 2018 klären. Die Tatverdächtigen befinden zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.
Am Abend des 19. November 2018 betraten zwei Männer den Kassenraum der Tankstelle und forderten unter Vorhalt von Pistolen vom Kassierer das Bargeld. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Männer dem Kassierer auf den Hinterkopf, wodurch das Überfallopfer verletzt wurde.

Mit den Tageseinnahmen flüchteten die Räuber aus der Tankstelle und fuhren mit einem abseits bereitgestellten Fluchtfahrzeug zunächst unerkannt davon.

Heiße Spur führte zu einem Trio
Die Ermittlungen von Kemptener Kriminalpolizei, Polizeiinspektion Marktoberdorf und der Staatsanwaltschaft Kempten ergaben eine heiße Spur. Diese führt zu einem Trio, das sich bereits wegen eines anderen Überfalls auf eine Tankstelle in Untersuchungshaft befindet. Damals hatten sie nach derzeitigem Kenntnisstand einen Raubüberfall auf eine Tankstelle im Kreis Dillingen a.d. Donau begangen. Im Nachgang dieses Überfalls konnten sie in einem Hotel im württembergischen Ulm festgenommen werden.

Trio für weitere Taten verantwortlich
Nun wird dem Trio, bestehend aus einer Frau und zwei Männern, im Alter von 20 bis 22 Jahren auch die Tat in Unterthingau zur Last gelegt. Derzeit laufen die Ermittlungen der Kripo hinsichtlich möglicher weiterer Taten, die durch das Trio vorwiegend in Baden-Württemberg und Bayern begangen worden sein könnten.

Anzeige