Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen/Nattheim: Nach dem Unfall im Graben gelandet
Rettungswagen Retter Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen/Nattheim: Nach dem Unfall im Graben gelandet

Ins Krankenhaus kamen am Sonntag, 16.12.2018, zwei Fahrerinnen nach Verkehrsunfällen im Kreis Heidenheim.
Gegen 11.30 Uhr kam eine Frau mit ihrem VW zwischen Hohenmemmingen und Allewind nach rechts neben die Fahrbahn. Sie lenkte dagegen, worauf das Autos schleuderte. Der Kleinwagen landete im Graben. Die Fahrerin wurde wegen ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dafür sorgte der Rettungsdienst. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Sie schätzt den Sachschaden auf rund 2.000 Euro.

Nur wenig später rutschte zwischen Nattheim und Heidenheim ein Renault von der glatten B466. Die Fahrerin hatte ihre Geschwindigkeit offenbar nicht angepasst. Sie erlitt leichte Verletzungen und musste ebenfalls in die Klinik. Hier schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei mahnt, die Geschwindigkeit immer auch dem Wetter anzupassen. Gerade jetzt können die Straßen glatt sein und der Pneu hat keine Haftung. Das kann zu schweren Unfällen führen. Deshalb rechtzeitig die Geschwindigkeit drosseln. Lieber wenige Minuten später ankommen als gar nicht.

Anzeige
x

Check Also

Kelle Kontrolle

Erkheim/A96: Lkw zu breit und zu hoch – Ladung komplett ungesichert

Eine Streife der Autobahnpolizei stellt am gestrigen Abend einen kroatischen Sattelzug mit deutlicher Schieflage fest. Sie unterzog diesen einer Verkehrskontrolle. Bei der Überprüfung wurde eine ...

Fraust Schlaege

Augsburg: Streit in Einkaufscenter mündet in Kopfstoß

Am Dienstag, 18.06.2019, ereignete sich gegen 14.25 Uhr ein Körperverletzungsdelikt in einem Einkaufscenter am Willy-Brandt-Platz in Augsburg. Hier gerieten ein 37-Jähriger und ein bislang unbekannter ...