Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Kötz: Vor Polizei flüchtender Autofahrer verursacht Unfall
Symbolfoto: Mario Obeser

Kötz: Vor Polizei flüchtender Autofahrer verursacht Unfall

Am 30.12.2018 kurz vor 05.00 Uhr sollte durch eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg auf der B16 im Bereich Kleinkötz ein Pkw angehalten werden.
Dessen Fahrer sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrzeuglenker missachtete letztlich jedoch die Anhaltesignale und ergriff mit seinem Pkw die Flucht, worauf die Beamten die Verfolgung aufnahmen.

Flüchtiger Autofahrer verursacht Unfall
In Großkötz wollte der flüchtende Pkw-Fahrer dann von der Ortsstraße nach links in die Untere Dorfgasse abbiegen. Hierbei verlor er jedoch aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw und geriet ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Nachdem das Fahrzeug zum Stillstand gekommen war und sich die Polizeibeamten zu dem verunfallten Pkw begaben, um nach dem Fahrer zu sehen, setzte dieser seine Flucht zu Fuß fort und verschwand in der Dunkelheit.

Im Zuge der anschließend durchgeführten Ermittlungen konnte der Fahrzeugführer jedoch ermittelt werden. Hierbei handelt es sich um einen Mann aus dem Landkreis Dillingen. Es stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug nicht für den Verkehr zugelassen war. Gegen den Pkw-Fahrer wurde nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und unerlaubtem Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Anzeige