Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Unterreithen: Nach gezwungenem Ausweichen die Böschung hinab
Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral
Symbolfoto: Mario Obeser

Unterreithen: Nach gezwungenem Ausweichen die Böschung hinab

Am 05.01.2019 befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer am späten Nachmittag die Bundesstraße 17 in Richtung Trauchgau. Sein Ausweichmanöver endete Abseits der Fahrbahn.
Auf Höhe der Ortschaft Unterreithen kam ihm in einer Linkskurve ein anderes Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegen. Daraufhin musste er ein Ausweichmanöver durchführen. Dies schlug jedoch aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn fehl. Das Fahrzeug begann auszubrechen. Der 19-Jährige konnte seinen Pkw nicht mehr abfangen und rutschte den Abhang auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite hinunter. Der Unfallverursacher bemerkte dies wohl nicht und fuhr weiter in Richtung Steingaden. Zu Personenschäden kam es nicht. Der Sachschaden wird auf circa 1000 Euro geschätzt.

Sollte ein Zeuge diesen Unfall beobachtet haben, bittet die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 um Mithilfe.

Anzeige
x

Check Also

Alkohol Bier

Gersthofen: Fahranfänger fällt auf

Am Samstag, 17.08.2019, gegen 23.00 Uhr, fiel einer uniformierten Streife der Polizeiinspektion Gersthofen ein Fahrzeug auf, welches massiv beschleunigte. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle konnte deutlicher ...

Stop Polizei Anhaltekelle

Neu-Ulm: Bei Alkoholkontrollen zwei Führerscheine sichergestellt

Gleich zwei Pkw-Führer fielen in den frühen Samstagmorgenstunden, am 17.08.2019, unangenehm mit Alkohol am Steuer auf. Im Rahmen allgemeiner Verkehrskontrollen, welche von Beamten der Polizeiinspektion ...