Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » Kreis Unterallgäu/A96: Rund 10.000 Euro Gesamtschaden bei zwei Unfällen
Zwei Polizeifahrzeuge
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Unterallgäu/A96: Rund 10.000 Euro Gesamtschaden bei zwei Unfällen

Nach zahlreichen schneebedingten Verkehrsunfällen am Samstag stellten sich die Verkehrsteilnehmer am 06.01.2019, gemessen am Unfallaufkommen, auf den Wittereinbruch ein.

Auf der A 96 bei Mindelheim in Fahrtrichtung München geriet in den Mittagsstunden ein 30-Jähriger mit seinem Pkw auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen.

Ebenfalls zur Mittagszeit verlor ein 24-Jähriger auf der A 96 bei Bad Wörishofen in Fahrtrichtung München bei Schneeregen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw fand schließlich im Grünstreifen auf der rechten Fahrzeugseite liegend seinen Endpunkt.

Während bei beiden Verkehrsunfällen ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro entstand, blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Anzeige
x

Check Also

Segelflugzeug

Klosterbeuren/Weinried: Mann entdeckt verlassenes Segelflugzeug

Am 23.06.2019, gegen 19.00 Uhr, stellte ein 28-ähriger Mann fest, dass auf einer abgemähten Wiese zwischen Klosterbeuren und Weinried ein verlassenes Segelflugzeug stand. Eine Überprüfung ...

Feuerwehr Schere

Kühbach: Schwerer Unfall auf der B300 fordert drei Verletzte

Heute Mittag, am 24.06.2019, kam es gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 300 zwischen den Anschlussstellen Kühbach-Nord und Kühbach-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger ...