Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Zell: Beim Überholen Kontrolle verloren – schwer verletzt
Schnee Winter Glatteis, Winterliche Straßenverhältnisse
Symbolfoto: © Igor Link - Fotolia

Zell: Beim Überholen Kontrolle verloren – schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 09.01.2019, auf der K7545 bei Zell.
Gegen 08.45 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der K7545. Er kam von Zell und fuhr auf schneebedeckter Fahrbahn in Richtung B311. Der Toyota-Fahrer überholte einen VW, wobei der 52-Jährige die Kontrolle über sein Auto verlor und ins Schleudern kam. Der 24-jährige Fahrer des VW bremste noch ab, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Der Toyota-Fahrer wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Fahrer des VW blieb unverletzt.

Der Toyota war nicht mehr fahrbereit. Der Abschlepper kam. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 4.000 Euro.

Bei Schnee und Eis gilt vor allem. Runter vom Gas! Nur wer langsam fährt, kann noch rechtzeitig reagieren. Wer beschleunigt, sollte dies moderat und auf gerader Strecke tun. Vermeiden Sie unnötige Fahrstreifenwechsel und nutzen sie die “Motorbremse”. Vermeiden Sie auch ruckartige Lenk- und abrupte Bremsmanöver. Besondere Aufmerksamkeit ist auf Brücken, in Senken und schattigen Bereichen, wie beispielsweise Waldgebieten geboten. Dort können sich Eis und Raureif länger halten oder früher entstehen. Deshalb gib acht im Verkehr!

Anzeige
x

Check Also

Türe mit Schraubendreher aufhebeln

Bachhagel: Einbrecher scheitert an Kellertüre

In der Zeit vom 10.09.2019, 16.00 Uhr bis zum 15.09.2019, 11.00 Uhr wurde versucht über eine Außentreppe in den Keller eines Einfamilienhauses in der Marquardstraße ...

Blaulicht Blaulichtbalken

Neu-Ulm: Handfester Streit unter Bewohnern eines Arbeiterwohnheimes

Am 15.09.2019, kurz vor 23.00 Uhr, gerieten zwei Bewohner eines Arbeiterwohnheims im Innenstadtbereich im Alter von 32 und 58 Jahren aus bisher unbekannten Grund in ...