Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Kirchdorf/A7: Auto überschlägt sich nach Fahrfehler
Rettungswagen Notarzt
Symbolfoto: Mario Obeser

Kirchdorf/A7: Auto überschlägt sich nach Fahrfehler

Auf der Autobahn 7 überschlagen hatte sich am 20.01.2019 ein Autofahrer bei Kirchdorf.
Am Sonntagabend befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Pkw die A 7 in Fahrtrichtung Füssen. Bei Kirchdorf kam er aufgrund eines Fahrfehlers beim Wiedereinscheren nach einem Überholmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und fand auf dem Dach liegend seinen Endpunkt. Im Fahrzeug anwesend waren neben dem Fahrzeugführer dessen Frau und der 13-jährige Sohn. Diese konnten sich vor Eintreffen des Rettungsdienstes selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurden anschließend, u. a. dank der Nutzung des Sicherheitsgurtes, mit nur leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren.

Mit zur Unterstützung vor Ort anwesend waren die Feuerwehr Erolzheim und die Autobahnmeisterei Memmingen. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Polizei

Zeugen zu Verkehrsunfall in Neu-Ulm gesucht

Gestern Mittag, am 19.09.2019, kurz nach 12.00 Uhr, ereignete sich in Neu-Ulm, auf der Kammerkrummenstraße / Höhe Lessingstraße ein Verkehrsunfall. Ein weißer Kleintransporter mit Planenaufbau ...

Feuerwehr Rettungsschere

Untermeitingen/B17: Fahrer bei Verkehrsunfall eingeklemmt

Am 19.09.2019 ereignete sich gegen 20.20 Uhr auf der bundesautobahnähnlich ausgebauten B17, etwa 600m nach der Auffahrt Klosterlechfeld in Fahrtrichtung Augsburg, ein Unfall mit Verletzten. ...