Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Bad Schussenried: Zu schnell im Schnee – Neben der L283 überschlagen
Symbolfoto: Jürgen Fälchle - Fotolia

Bad Schussenried: Zu schnell im Schnee – Neben der L283 überschlagen

Gegen 09.00 Uhr, am 20.01.2019, fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Opel auf der schneebedeckten L283 von Bierstetten in Richtung Reichenbach.
In einer abschüssigen Linkskurve verlor der Fahrer des Opel die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte die Böschung hinab. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 23-Jährige wurde nicht verletzt. Sein Opel war nicht mehr fahrbereit. Der Abschlepper kam. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro.

Die Polizei mahnt, die Geschwindigkeit der Fahrbahn, der Sicht und der Witterung anzupassen. Auch zu den persönlichen Fähigkeiten des Fahrers muss sie passen, zum Verhalten des Fahrzeugs und vielen anderen Dingen. Deshalb empfiehlt die Polizei, lieber langsamer zu fahren. Und lieber etwas später anzukommen als gar nicht. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Anzeige