Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Blaubeuren: Bus prallt gegen Auto
Symbolfoto: Mario Obeser

Blaubeuren: Bus prallt gegen Auto

Zwei Leichtverletzte sind zu beklagen und rund 30.000 Euro Schaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, 22.01.2019, in Blaubeuren.
Gegen 07.20 Uhr war ein 52-Jähriger mit einem Schulbus unterwegs. Der Mann fuhr aus dem Busbahnhof in die Bahnhofstraße ein. Hierbei übersah er von links einen BMW. Mit diesem war eine 25-Jährige in Richtung Gerhausen unterwegs.

Im Bus waren etwa 20 Kinder. Davon erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen ein 12-jähriges Mädchen leichte Verletzungen. Auch die Autofahrerin wurde leicht verletzt.

Die Polizei aus Blaubeuren hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Schaden am Bus auf 20.000 Euro und am BMW auf 10.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus.

Anzeige