Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Nach Unfall gefälschte Dokumente vorgelegt
Blaulicht auf Einsatzfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Nach Unfall gefälschte Dokumente vorgelegt

Beim Auffahren auf die Bundesstraße 10 in Richtung Ulm ereignete sich kurz nach 18.00 Uhr ein kleiner Auffahrunfall in Neu-Ulm.
Hierbei entstand ein relativ geringer Sachschaden von etwa 1000 Euro. Was jedoch viel mehr ins Gewicht fiel war, dass sich der 54-jährige Unfallverursacher mit einem tschechischen Führerschein und einer tschechischen Meldebescheinigung auswies. Beide waren Totalfälschungen. Neben der Unfallaufnahme wurde daher auch ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung aufgenommen. Die Dokumente wurden sichergestellt.

Anzeige