Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Blaubeuren: Herd vergessen und eingeschlafen
Feuerwehrfahrzeug Löschfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Blaubeuren: Herd vergessen und eingeschlafen

Angebranntes Essen löste am Samstag, 26.01.2019 in Blaubeuren einen Feuerwehreinsatz aus.
Gegen 14.30 Uhr löste ein Rauchmelder in einem Gebäude in der Bergstraße aus. Ein Bewohner nahm im Treppenhaus Rauchgeruch wahr. Er ging der Ursache auf den Grund. Er sah eine offenstehende Wohnungstüre, die vor seinen Augen geschlossen wurde. Er klingelte, aber die Tür wurde nicht mehr geöffnet. Stattdessen hörte er nur ein Husten. Der 40-Jährige verständigte daraufhin die Feuerwehr. Die Feuerwehr öffnete die Wohnung. Im Innern stellten die Einsatzkräfte fest, dass das Essen auf dem Herd angebrannt war. Der 64-jährige Bewohner vergaß den Herd abzustellen und schlief wohl ein. Verletzt wurde niemand. Ein Schaden entstand nicht.

Die Polizei mahnt: Lassen Sie niemals Essen unbeaufsichtigt auf dem eingeschalteten Herd stehen. Das kann anbrennen und sich entzünden. Wenn Fette wie Öl im Spiel sind, wird das Löschen besonders gefährlich. Stichflammen können entstehen und die Küche in kürzester Zeit in Flammen setzen.

Anzeige
x

Check Also

Türe mit Schraubendreher aufhebeln

Bachhagel: Einbrecher scheitert an Kellertüre

In der Zeit vom 10.09.2019, 16.00 Uhr bis zum 15.09.2019, 11.00 Uhr wurde versucht über eine Außentreppe in den Keller eines Einfamilienhauses in der Marquardstraße ...

Blaulicht Blaulichtbalken

Neu-Ulm: Handfester Streit unter Bewohnern eines Arbeiterwohnheimes

Am 15.09.2019, kurz vor 23.00 Uhr, gerieten zwei Bewohner eines Arbeiterwohnheims im Innenstadtbereich im Alter von 32 und 58 Jahren aus bisher unbekannten Grund in ...