Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Aufgefahren und in Graben gerutscht
Polizeifahrzeug Blau BW
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim: Aufgefahren und in Graben gerutscht

Nach einem Verkehrsunfall am Montag, 28.01.2019, musste ein Abschlepper einen Chevrolet aus dem Graben ziehen.
Gegen 16.30 Uhr war ein Peugeot zwischen Zang und Königsbronn unterwegs. Die 45-Jährige musste stoppten. Ihr folgte ein Chevrolet. Dessen 25-jähriger Fahrer wollte auch anhalten, was ihm jedoch nicht rechtzeitig gelang. Er prallte erst gegen das Auto der Frau und rutschte dann in den Graben.

Die Lenkerin des Peugeot trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Der Chevroletfahrer konnte sein Auto nicht befreien. Ein Abschlepper kam und holte das Fahrzeug aus dem Graben.

Die Polizei empfiehlt, beim Fahren sowie beim Bremsen stets aufmerksam zu sein. Aktuell beeinflusst insbesondere das Wetter das Fahrverhalten. Glätte und Schnee sind oft schwer einzuschätzen oder werden unterschätzt. Somit ist eine ständige Aufmerksamkeit und eine Bremssicherheit sehr wichtig, um Situationen richtig einschätzen zu können.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Handschellen

Augsburg: Einbrecher auf frischer Tat in Gaststätte festgenommen

Am 18.04.2019 gegen 01.45 Uhr teilte ein aufmerksamer Zeuge per Notruf mit, dass er verdächtige Geräusche aus der Schrebergartenanlage in der Perzheimstraße wahrgenommen hat. Infolge ...

Rettungswagen mit Blaulicht

Kühbach: 19-jähriger Autofahrer kracht betrunken gegen Mauer

Bei einem Verkehrsunfall am 18.04.2019, verursacht von einem Autofahrer, wurden in Kühbach zwei Personen verletzt. Ein 19-Jähriger fuhr heute in den frühen Morgenstunden mit seinem ...