Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Betriebsunfall in Neu-Ulm: Stahlplatte fällte auf 46-Jährigen
Notarztfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Betriebsunfall in Neu-Ulm: Stahlplatte fällte auf 46-Jährigen

Am gestrigen Montag, 28.01.2019, kam es in einem Metallbaubetrieb zu einem Unfall, bei welchem sich ein Betriebsangehöriger schwere Verletzungen zuzog.
Soweit bislang ermittelt werden konnte, war der 46-jährige Verletzte zur Unfallzeit zusammen mit einem 56-Jährigen damit beschäftigt, Stahlplatten in die Werkstatt mit einem Hubwagen zu transportieren. Dabei stützte der jüngere Arbeiter die Platten, während der 56-Jährige den Hubwagen schob. Während des Transportes fielen die hochkant auf dem Hubwagen gestellten Platten um und fielen dabei auf den Geschädigten. Dieser wurde dadurch schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er war noch ansprechbar und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und daraufhin in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Die Polizei prüft nun in wie weit die Unfallverhütungsvorschriften nicht eingehalten wurden. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden somit aufgenommen.

Anzeige