Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Betrunkener randaliert und will Sanitäter treten
Streit Faust
Symbolfoto: fpic - Fotolia

Neu-Ulm: Betrunkener randaliert und will Sanitäter treten

Gestern Nachmitttag, am 30.01.2019, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu einer randalierenden Person nach Pfuhl gerufen.
Am Einsatzort angekommen trafen die Polizisten auf einen stark alkoholisierten 39-jährigen Mann mit massiven Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich. Diese hatte er sich offensichtlich zugezogen, als er die Windschutzscheibe eines Pkws und eine Haustüre erheblich beschädigte. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Der 39-Jährige verweigerte die dringend notwendige medizinische Behandlung und wurde schlussendlich zwangsweise in ein Krankenhaus eingeliefert. Hiergegen wehrte er sich vehement und musste letztlich auch gefesselt werden. Im Rettungswagen versuchte er zudem nach den Rettungssanitätern zu treten, traf diese aber nicht. Weiterhin beleidigte und bedrohte er die Einsatzkräfte.

Gegen ihn wird nun wegen diverser Delikte ermittelt. Weder er, noch die eingesetzten Beamten und Rettungskräfte wurden bei dem Vorfall verletzt.

Anzeige