Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Sekundenschlaf kostet rund 11.000 Euro
Symbolfoto: Stockwerk-Fotodesign - Fotolia

Vöhringen: Sekundenschlaf kostet rund 11.000 Euro

Sachsachaden war am 01.02.2019 in Vöhringen bei einem Verkehrsunfall entstanden, bei dem letztlich drei Fahrzeuge beschädigt wurden.
Am frühen Freitagmorgen fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pkw auf der Ulmer Straße. Aufgrund von Übermüdung kam der Mann mit seinem Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrspur ab und prallte dort gegen ein ordnungsgemäß geparktes Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Pkw auf ein dahinter abgestelltes Fahrzeug geschoben. Des Weiteren wurde noch eine Straßenlaterne beschädigt.

Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 11.000 Euro. Während der Unfallaufnahme räumte der 43-Jährige den Sekundenschlaf ein. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Mann hätte sich übermüdet nicht hinter das Steuer setzen dürfen.

Anzeige