Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Nicht abgesicherte Unfallstelle führte zu Folgeunfall mit verletzter Fahrerin
Archivfoto: Mario Obeser

Nicht abgesicherte Unfallstelle führte zu Folgeunfall mit verletzter Fahrerin

Mehrmals überschlagen hatte sich eine Autofahrerin bei Jettingen, nachdem ein Pkw-Lenker ein von ihm angefahrenes Reh liegen ließ und nicht absicherte.
Am Freitagmorgen gegen 05.30 Uhr befuhr ein 54-Jähriger die Kreisstraße von Jettingen in Richtung Schönenberg. Auf Höhe der Fischweiher kollidierte er mit einem Reh, das die Fahrbahn überqueren wollte. Der Fahrzeugführer fuhr weiter, ließ das Reh liegen und sicherte die Unfallstelle nicht ab. Eine 27-Jährige, die kurze Zeit später die Unfallstelle passieren wollte, musste dem auf der Fahrbahn liegenden Reh ausweichen. Sie kam dabei nach links von der Fahrbahn ab, ihr Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb in der angrenzenden Wiese liegen. Die 27-Jährige wurde mittelschwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

An die Unfallstelle wurde die Feuerwehr Jettingen und der Rettungsdienst alarmiert.

Anzeige
x

Check Also

Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz

Weißenhorn: Neunjährige Schülerin von Autofahrer angesprochen und gelockt

Am Montag, den 11.11.2019, gegen 14.00 Uhr, befand sich eine 9-jährige Grundschülerin in Weißenhorn auf dem Nachhauseweg. Hier wurde sie von einem Autofahrer angesprochen. Als ...

Bobingen: Zwei Fahrzeuge kommen nach Unfall von der Fahrbahn ab

Zwei Fahrzeuge waren am 10.11.2019 bei einem Verkehrsunfall bei Bobingen beteiligt. Den Führerschein des Unfallverursachers stellte die Polizei sicher. Am Sonntag befuhr ein 66-jähriger Mann ...