Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Alb-Donau-Kreis: Waffen und Munition beschlagnahmt
Polizeifahrzeug Blau mit Blaulicht Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Alb-Donau-Kreis: Waffen und Munition beschlagnahmt

Die Behörden ermitteln, nachdem am Dienstag, 29.01.2019 im Alb-Donau-Kreis bei einem Mann Waffen gefunden wurden.
Ein Mitarbeiter der Waffenbehörde führte am Nachmittag bei einem 78-Jährigen Waffenbesitzer eine Kontrolle durch. Dabei ergaben sich Unstimmigkeiten, weshalb die Polizei hinzugezogen wurde. Im weiteren Verlauf erließ die Staatsanwaltschaft Ulm einen Durchsuchungsbeschluss. Die Ermittler fanden bei der Durchsuchung scharfe Munition und Waffen, deren Besitz nicht erlaubt ist. Die Polizei beschlagnahmte mehr als 50 Lang- und Kurzwaffen unterschiedlichen Kalibers.

Die Behörden ermitteln nun wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, Kriegswaffenkontrollgesetz und Waffengesetz. Zur Klärung bedarf es weiterer Ermittlungen unter Hinzuziehung von Gutachtern. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen auch Waffen darunter sein, die unbrauchbar gemacht wurden.

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...