Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Krumbach: Tödlicher Unfall zwischen Zug und Pkw im Nebel
Zugunfall Krumbach Hirschfelden 04022019 14

Krumbach: Tödlicher Unfall zwischen Zug und Pkw im Nebel

Tragisch endete ein Unfall im Krumbacher Stadtteil Hirschfelden, im Kreis Günzburg, an einem mit einem Andreaskreuz gesichertem Bahnübergang am 04.02.2019 für einen Autofahrer.
Der Zug der Mittelschwabenbahn war in Richtung Günzburg unterwegs und passierte gegen 09.45 Uhr den mit Andreaskreuzen gesicherten Bahnübergang bei Hirschfelden, nahe der St2024. Zeitgleich fuhr dort der 68-jährige Fahrer eines Pkw Renault über diesen Bahnübergang, wo es dann zum Zusammenstoß kam. Der Pkw wurde noch rund 40 Meter weiter mitgeschleift. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er verstarb beim Unfall. Der Autofahrer hörte offenbar das Warnsignal der Bahn nicht. Zum Unfallzeitpunkt herrschte zudem dichter Nebel.

Die 15 Fahrgäste blieben unverletzt. Der Triebwerkfahrer zog sich leichtere Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei im fünfstelligem Bereich.

Neben den Feuerwehren aus Krumbach, Billenhausen und Neuburg a.d. Kammel, waren mehrere Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug des BRK aus Günzburg, zwei Kräfte des Kriseninterventionsdienstes und ein Einsatzleiter Rettungsdienst am Unglücksort. Ebenso die Polizei mit mehreren Streifen.

 

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen Sanitäter

Geislingen: Motorradfahrer stirbt nach misslungenem Überholmanöver

Tödliche Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am 21.04.2019 bei einem Verkehrsunfall zwischen Türkheim und Geislingen. Gegen 14.10 Uhr war der 51-Jährige mit seiner BMW auf der ...

Rettungsdienst Koffer Rettungswagen

Memmingen: Ein schnelles Foto wurde 20-Jährigem zum Verhängnis

Ein 20-jähriger wurde heute, am 21.04.2019, gegen 18.30 Uhr von einem Pkw überrollt und unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Der junge Mann war mit Freunden im ...