Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Diebstahl durch ‚Antanztrick‘
Bargeld in Geldbeutel
Symbolfoto: Mario Obeser

Augsburg: Diebstahl durch ‚Antanztrick‘

Am frühen Sonntagmorgen, den 03.02.2019, gegen 05.45 Uhr, traf ein 23-Jähriger am Königsplatz auf drei Männer. Einer von ihnen „tanzte“ den Geschädigten an.
Dies tat dieser, um das Opfer durch die tänzelnden Bewegungen abzulenken und entwendete ihm hierbei aus der Hosentasche die Geldbörse. Als er dies merkte und den mutmaßlichen Täter zur Rede stellte, flüchtete dieser, konnte aber kurze Zeit später vom Geschädigten in der Fußgängerzone gestellt werden. Die Polizei wurde alarmiert und konnte schließlich das Diebesgut beim Beschuldigten auffinden.

Der mutmaßliche Täter, ein 20-jähriger Marokkaner aus Donauwörth, wurde festgenommen. Er wurde am 03.02.2019 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Diebstahls in Vollzug setzte. Der Beschuldigte sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt, ob der Mann noch als Täter weiterer Diebstähle in Frage kommt.

Videoaufnahme ausgewertet
Zur Tataufklärung wurde unter anderem die Aufzeichnung der Videoüberwachung am Königsplatz erfolgreich herangezogen.

Anzeige