Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Kellerbrand in Senden wurde fahrlässig verursacht
Marke Kriminalpolizei
Symbolfoto: CrimeScene - Fotolia

Kellerbrand in Senden wurde fahrlässig verursacht

In einem Hochhaus in Senden kam es am 02.02.2019 zum Brand im Keller. Die Kripo Memmingen hatte Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und hat nun Erkenntnisse hierzu.
Wie bereits berichtet, ereignete sich am Samstag, gegen 18.30 Uhr ein Kellerbrand in einem Hochhaus in Senden.

Aufgrund mittlerweile gewonnener Erkenntnisse, ergab sich gegen einen Hausbewohner nun der Verdacht, den Brand fahrlässig verursacht zu haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass unsachgemäßer Umgang mit einer brennenden Zigarette oder einer Wasserpfeife im Kellerraum des Mannes der Brandauslöser war. In seinem Abteil konnten im Rahmen der Brandermittlungen außerdem geringe Mengen an Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anzeige
x

Check Also

Betrunken Autofahrer

Günzburg: Pkw-Lenker betrunken am Steuer

Heute Morgen, am 24.06.2019, gegen 05.00 Uhr, wurde in der Schlachthausstraße ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg angehalten. und bei dem Fahrer eine ...

Motorroller Motorrad

Erkheim: Von 75 kontrollierten Bikern 34 beanstandet

Am 23.06.2019 führte die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zusammen mit Beamten der Polizeiinspektion Mindelheim eine Motorradkontrolle durch. Insgesamt wurden, von 14.00 Uhr bis ...