Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzburg/A8: Auffahrunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden
Feuerwehrfahrzeug Burgau
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg/A8: Auffahrunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden

Leichtere Verletzungen zog sich ein 60-jähriger Autofahrer nach einem Unfall am Mittwochmittag, 06.02.2019, auf der Autobahn 8 bei Günzburg zu.
Der Mann dürfte kurz unaufmerksam gewesen sein, als er kurz vor der Anschlussstelle Günzburg in Richtung Stuttgart fuhr. Er erkannte zu spät, dass ein vorausfahrender Sattelzug seine Fahrgeschwindigkeit verringert hatte. Auf dem rechten Fahrstreifen krachte das Auto des Mannes in das Heck des Brummis.

Zur Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen sowie der Seitenstreifen vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr Burgau war vor Ort zur Absicherung und Säuberung der Unfallstelle.

Der 60-Jährige wurde zur Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, sein Auto musste totalbeschädigt abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 20.000 Euro an.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Handschellen

Augsburg: Einbrecher auf frischer Tat in Gaststätte festgenommen

Am 18.04.2019 gegen 01.45 Uhr teilte ein aufmerksamer Zeuge per Notruf mit, dass er verdächtige Geräusche aus der Schrebergartenanlage in der Perzheimstraße wahrgenommen hat. Infolge ...

Rettungswagen mit Blaulicht

Kühbach: 19-jähriger Autofahrer kracht betrunken gegen Mauer

Bei einem Verkehrsunfall am 18.04.2019, verursacht von einem Autofahrer, wurden in Kühbach zwei Personen verletzt. Ein 19-Jähriger fuhr heute in den frühen Morgenstunden mit seinem ...