Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Sturm sorgt für Polizeieinsätze
Polizeifahrzeug aus Baden Württemberg
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Sturm sorgt für Polizeieinsätze

Dachpfannen stürzten bei dem Sturmtief mit starken Windböen am gestrigen Sonntag, den 10.02.2019, in Ulm auf die Straße.
Der Sturm, der am Sonntag auch über unsere Region fegte, blieb ohne schlimme Folgen. Dennoch hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun. In der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr verzeichnete das Führungs- und Lagezentrum des Ulmer Polizeipräsidiums rund 26 Einsätze. Umgestürzte Bäume und Bauzäune, herabgefallene Äste und Dachziegel sorgten vielerorts für Gefahrenstellen. Gegen 15.00 Uhr teilte ein Bewohner mit, dass sich in Biberach Teile vom Dach eines Gebäudes im Zeppelinring gelöst hatten und auf Autodächer gefallen waren. Beim Ulmer Narrensprung lösten sich gegen 16.00 Uhr Dachpfannen von einem Gebäude im Judenhof und stürzten etwa 12 Meter in die Tiefe. Glücklicherweise verletzte sich dabei niemand. Die Feuerwehr kam und beseitigte die restlichen losen Dachpfannen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Plattfuss

Elchingen: Unbekannter zersticht sieben Reifen

Ein derzeit noch Unbekannter hat in Elchingen mehrere Reifen zerstochen. Hierzu sucht die Polizei eventuelle Zeugen. Im Bereich Keltenweg und Alemanentraße wurden von Freitag, 15.02.2019, ...

Feuerwehrfahrzeug mit Schriftzug Feuerwer

Ahegg: Pkw-Brand greift auf Garage und Wohnhaus über

Am Sonntagvormittag brach in der Garage eines Einfamilienhauses in Buchenberg, Ortsteil Ahegg, ein Brand aus. Dieser griff auch auf einen Teil des Wohnauses über. Die ...