Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Erbach: Betrunkener Pkw-Fahrer auf Irrfahrt
Symbolfoto: terovesalainen - Fotolia

Erbach: Betrunkener Pkw-Fahrer auf Irrfahrt

Betrunken kam ein Autofahrer in der Nacht auf Samstag, am 16.02.2019, von der Fahrbahn ab und verursachte hohen Sachschaden.
Gegen 02.50 Uhr war der 23-Jährige auf der Landesstraße zwischen Ulm-Eggingen und Erbach unterwegs. Hier kam er nach links von der Fahrbahn ab. Er beschädigte mit seinem VW zunächst einen Weidezaun. Danach setzte er seine Fahrt etwa 200 Meter über die dortige Weide fort. Dabei übersah der junge Mann einen Betonsockel und prallte gegen diesen. Sein Golf wurde dabei erheblich beschädigt. Nach kurzer Weiterfahrt blieb er dann am Ortsbeginn Erbach stehen.

Die Beamten des Polizeireviers Ulm-West nahmen den Unfall auf. Vor Ort ermittelten sie schnell den Grund des Unfalles. Der 23-Jährige brachte es auf stolze 2,3 Promille Atemalkohol. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Seinen Führerschein behielten die Beamten gleich ein.

Der entstandene Sachschaden am Golf beläuft sich auf etwa 12.000 Euro, am Weidezaun und der Weide auf etwa 1.000 Euro.

Der VW-Fahrer sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung entgegen.

Anzeige