Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Bad Hindelang: Polizei sucht Verursacher von zwei Skiunfällen
Skifahrer Piste
Symbolfoto: Jag_cz - Fotolia

Bad Hindelang: Polizei sucht Verursacher von zwei Skiunfällen

In zwei Skiunfällen mussten gestern, am 17.02.2019, Alpinbeamte der Polizei Sonthofen zu Skiunfällen im Bereich Oberjoch ausrücken.

Bei Zusammenstoß schwer verletzt
Gegen 12.15 Uhr kam es auf der Kühgundabfahrt am Grenzwieslift zu einer Kollision zweier Skifahrer, die bei einem Beteiligten zu Schnittverletzungen und einer Gehirnerschütterung führte. Er gab sich selbstständig zum Rettungsraum der Ski wacht und meldete dort den Unfall. Von dem zweiten Skifahrer ist die Identität nicht bekannt. Es soll sich um eine männliche Person handeln, scheinbares Alter ca. 16 Jahre. Er trug eine helle Jacke und einen silber-grau-farbenen Ski Helm.

Frau von Kind umgefahren
In einem weiteren Fall kam es gegen 13.30 Uhr im Bereich der Iselerpiste Nr. 10 ebenfalls zu einer Kollision zweier Skifahrer. Dabei wurde eine junge Frau offensichtlich von hinten von einem Kind umgefahren. Sie erlitt Verletzungen im Knie- und Unterschenkelbereich. Die Personalien des Kindes sind nicht bekannt. Er soll hellblonde Haare getragen haben und mit einer blau-roten Ski Jacke bekleidet gewesen sein.

In beiden Fällen wurden die Verletzungen in Krankenhäuser weiter behandelt.

Beobachtungen zu den Unfällen oder Hinweise zu den unbekannten Verursachern, nimmt die Polizei Sonthofen, Telefon 08321/6635-0, entgegen.

Anzeige